Motorsport made in Brandenburg

Dölln 5000 kürt den Deutschen Meister

Dölln 5000 ist seit 2004 der Inbegriff für den längsten und härtesten Rennslalom Deutschlands. Am 15. und 16. September messen sich wieder rund 100 Slalom-Experten aus ganz Deutschland und nehmen auf dem 3.500 Meter langen Parcours des Driving Center Groß Dölln bei Templin den Kampf mit den Pylonen auf.

 

Den ersten Renntag richtet der Polizei-Sport-Verein Berlin aus, und am Sonntag veranstaltet der MSC Groß Dölln, Ortsclub im ADAC Berlin-Brandenburg, seinen 29. Rennslalom. Damit setzen die beiden Vereine ihre Zusammenarbeit für den Slalomsport in Berlin und Brandenburg fort. Zum 15. Mal werden auf dem Gelände des Driving Center Groß Dölln Läufe zur Deutschen Slalom-Meisterschaft ausgetragen. An beiden Renntagen sammeln die Teilnehmer außerdem wichtige Punkte für mehrere regionale Serien.

Entscheidung in der Dt. Slalom-Meisterschaft

Besonders spannend wird es am Sonntag, wenn der Endlauf in der Deutschen Slalom-Meisterschaft über den Titel entscheidet. An der Tabellenspitze geht es sehr eng zu: Gleich sieben Fahrer haben vor den letzten beiden Rennslaloms in Groß Dölln noch realistische Chancen auf den Titel in der Deutschen Slalom-Meisterschaft. Unter der Flagge des MSC Groß Dölln gehen 18 Fahrer an den Start.

Zuschauer sind gern gesehen – einfach vorbeikommen und Slalom-Rennsport hautnah miterleben.

Zeitplan:

ab 9 Uhr: Trainings- und Wertungsläufe
13-14 Uhr: Mittagspause
ca. 18 Uhr: Veranstaltungsende

Veranstaltungsort:

Driving Center Groß Dölln, Zum Flugplatz 8, 17268 Templin

Um die Webseite und Services für Sie zu optimieren, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutzbestimmungen lesen Bestätigen